Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Private Enterprise Numbers und OIDs innerhalb der Universität

  • Was ist eine Private Enterprise Number bzw. OID? Möchte man eigene Objekte für SNMP oder LDAP definieren, benötigt man einen Object Identifier (OID), der als Präfix einen Network Management Private Enterprise Code enthält.
    Das Präfix beginnt mit: iso.org.dod.internet.private.enterprise (1.3.6.1.4.1). Unternehmen können kostenlos eine eigene Nummer unterhalb dieses Präfixes bei der IANA beantragen, dort gibt es auch eine Liste vergebener Enterprise Numbers (Weitere Informationen zu OIDs.
  • Die IANA vergibt nur eine private Enterprise Number je Universität:
    It is the IANA's policy to assign only one Private Enterprise Number per university to be used by all divisions, departments, and projects therein.
  • Das Institut für Telematik hat die Nummer 87 zugeordnet bekommen:
    87 Institute of Telematics, University of Karlsruhe
  • OIDs innerhalb der Universität können bei per E-Mail an ldap<nospam>@tm.uka.de angefordert werden (Zusatz <nospam> ist natürlich zu löschen). Bitte geben Sie einen festen Ansprechpartner und eine Kontakt-Email-Adresse an.
  • Interner Vermerk: bitte aktuelle Tabelle im SVN-repository Institut/OID-Registry/OID-Registry-Data.txt pflegen und dann hier aktualisieren.

Bisher ist folgende Einteilung wirksam:

University of Karlsruhe has official OID 1.3.6.1.4.1.87
OID     Assignment
1.3.6.1.4.1.87   Organization's OID (University of Karlsruhe)
1.3.6.1.4.1.87.1 Reserved (maybe University administration)
1.3.6.1.4.1.87.2 RZ - Rechenzentrum (Computing Center)
                 2005-09-06, C: Ralf Wigand, ralf.wigand at rz.uni-karlsruhe.de
1.3.6.1.4.1.87.3 Institute of Telematics (tm.uka.de)
                 2003-10-15, C: LDAP Admin, ldap at tm.uka.de
1.3.6.1.4.1.87.4 ATIS (Fakultaet fuer Informatik, atis.uka.de)
1.3.6.1.4.1.87.5 ZeMM (Fakultaet fuer Informatik)
1.3.6.1.4.1.87.6 ECON (Institut fuer Volkswirtschaftslehre, Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaften)
                 2004-04-29, C: Lars Wessels, wessels at kit.edu
 

        
Suggested further sub structure
1.3.6.1.4.1.87.*.1     SNMP Elements
1.3.6.1.4.1.87.*.2     LDAP Elements
1.3.6.1.4.1.87.*.2.1   AttributeTypes
1.3.6.1.4.1.87.*.2.1.1 myAttribute
1.3.6.1.4.1.87.*.2.2   ObjectClasses
1.3.6.1.4.1.87.*.2.2.1 myObjectClass
 

        
Structure within tm.uka.de
1.3.6.1.4.1.87.3.1   public (e.g., public LDAP directory information)
1.3.6.1.4.1.87.3.2   praktikum
1.3.6.1.4.1.87.3.3   flexinet
1.3.6.1.4.1.87.3.4   ZeuS (for MIB in sensor nodes, requested by Jochen Dinger 2008-10-31)

Beispiele:
#1.3.6.1.4.1.87.3.2.2   praktikum LDAP
#1.3.6.1.4.1.87.3.2.2.1   praktikum LDAP Attribute Types
attributetype ( 1.3.6.1.4.1.87.3.2.2.1.1 NAME 'fCert' SYNTAX 1.3.6.1.4.1.1466.115.121.1.5 )
attributetype ( 1.3.6.1.4.1.87.3.2.2.1.2 NAME 'rCert' SYNTAX 1.3.6.1.4.1.1466.115.121.1.5 )

#1.3.6.1.4.1.87.3.2.2.2   praktikum LDAP Object Classes
objectclass ( 1.3.6.1.4.1.87.3.2.2.2.1
        NAME 'certificateUser'
        DESC 'Zertifikatsinhaber'
        SUP top AUXILIARY
        MUST ( objectClass $ fCert $ rCert ) )