Home | deutsch  | Impressum | Data Protection | Sitemap | KIT

Entwicklung einer Testumgebung zur Evaluierung von P2PSIP in PlanetLab

Entwicklung einer Testumgebung zur Evaluierung von P2PSIP in PlanetLab
type:Diplomarbeit
time:Oct 2008
advisor:

Ingmar Baumgart, Martina Zitterbart

person in charge:Thomas Witzenrath

Beschreibung

Bei heutigen VoIP-Netzen lassen sich zwei gegenläufige Entwicklungen beobachten: Die klassischen serverbasierten Ansätze nutzen großteils das offene Session Initiation Protocol (SIP). Dies führt zu einer großen Verfügbarkeit kompatibler Hard- und Softwaresysteme. Auf der anderen Seite werden zunehmend Peer-to-Peer-Ansätze (insbesondere das proprietäre Skype-Protokoll) eingesetzt. Die dort verwendeten Protokolle sind jedoch häufig nicht offen gelegt. Nutzer müssen üblicherweise von den Anbietern lizenzierte Hard- oder Software verwenden. Ein großer Vorteil von Peer-to-Peer-Netzen ist deren Eigenschaft sich ohne großen Ressourcenbedarf des Providers einfach und schnell aufsetzen zu lassen.

Aufgabe

In dieser Arbeit soll ein am Institut entworfener Ansatz für dezentrales VoIP im weltweiten PlanetLab-Testbett evaluiert werden. Dazu soll zunächst das am ITM entwickelte P2PSIP-Modul des openser SIP-Proxy erweitert werden. Der erweiterte Proxy soll dann auf Rechnern des PlanetLab installiert werden um eine ausführliche Leisungsevaluierung durchführen zu können. Zum Abschluss erfolgt die Dokumentation und Präsentation der Arbeit.

Arbeitsumgebung

Es stehen ein großer, klimatisierter Pool-Raum mit Linux-PCs, leistungsstarke Simulationsrechner für die Evaluierung sowie eine ebenso leistungsfähige Kaffeemaschine zur Verfügung