Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Realisierung und Evaluation eines Smart-Metering-Systems zur Verbraucherinformation und -beratung

Realisierung und Evaluation eines Smart-Metering-Systems zur Verbraucherinformation und -beratung
Forschungsthema:Internet of Everything
Typ:Masterarbeit
Datum:Januar 2017
Betreuer:

Markus Jung

Bearbeiter:Timo Weingärtner

Hintergrund

Eines der Ziele von Smart Metering, der Erfassung des Energieverbrauchs mit intelligente vernetzte Stromzählern, ist die Verringerung des individuellen Energieverbrauchs. Anhand der erhobenen Daten sollen Nutzer Einblicke in Ihr Verbrauchsverhalten erlangen und so gezielt unnötige Energiekosten vermeiden können.
Zu diesem Zweck ist zurzeit die Installation eines Smart-Metering-Systems im Studentenwohnheim HaDiKo (Hans-Dickmann-Kolleg) in Planung. Das Projekt soll im Rahmen dieser Arbeit begleitet werden, um eine sichere und datenschutzkonforme Lösung zur Datenerfassung und -visualisierung zu realisieren. Auf Basis der erfassten Daten soll untersucht werden, welche Möglichkeiten bestehen, zielgerichtet Hinweise zur Reduktion des Energieverbrauchs zu geben.

Aufgabenstellung

Ziel der Arbeit ist es, eine sichere und datenschutzkonforme Softwarelösung zur Erfassung und Analyse von Energieverbrauchsdaten im HaDiKo zu realisieren.

Dazu ist ein Sicherheitskonzept für die verteilte Infrastruktur zu erarbeiten. Unter Berücksichtigung von Datenschutzaspekten ist eine Systemarchitektur zu entwerfen und umzusetzen, mit der Sensorwerte ausgelesen, aggregiert, gesammelt und letztendlich visualisiert werden. Weiterhin ist zu untersuchen, inwiefern aus den gesammelten Daten Hinweise zur Reduktion des Energieverbrauchs gewonnen werden können. Hier sollen verschiedene Ansätze auf ihre Anwendbarkeit – und möglicher Risiken für die Privatsphäre des Einzelnen – hin evaluiert werden.

Hinweis: Die Arbeit richtet sich in erster Linie an Bewohner des HaDiKo, da verschiedene Experimente (Selbstversuche) zur Datenanalyse für Externe nicht ohne weiteres durchzuführen sind.

Arbeitsumgebung

Pool-PCs und eine Kaffeemaschine stehen zur Verfügung. Zu Beginn kann eine dedizierte Testinstallation der Smart-Metering-Infrastruktur für Entwicklungs- und Testarbeiten genutzt werden. Später besteht außerdem Zugriff auf das Produktivsystem.

Voraussetzungen

  • Gute Programmier- und Linux-Kenntnisse
  • Interesse an Netzsicherheit und Privatsphärenschutz
  • Verlässlichkeit und Verantwortungsbewusstsein