Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Echtzeit-Smart-Metering ohne Verletzung der Privatsphäre
Autor: S. Finster, M. Conrad Links:
Quelle: VDE Kongress 2010 - E-Mobility, Leipzig, Germany, November 2010
Mit Einführung von Smart Metering in heutigen Energienetzen haben Energieversorger erstmals die Möglichkeit, Verbrauchsdaten in Echtzeit von Endkunden zu erheben. Dies ist aber unter Umständen nicht mit dem Bedarf nach Schutz der Privatsphäre des Endkunden vereinbar. In diesem Paper wird ein Verfahren vorgestellt, dass es Energieversorgern ermöglicht, auf aktuelle Verbrauchsdaten zuzugreifen, ohne die Privatsphäre ihrer Kunden unnötig zu verletzen. Hierfür kooperieren die intelligenten Stromzähler der Endkunden untereinander, um dann Werte zu übermitteln, die keine Rückschlüsse auf den Verbrauch eines einzelnen Kunden zulassen, gleichzeitig jedoch sicherstellen, dass die Gesamtbilanz der Verbrauchsdaten korrekt ist. Dafür werden Sicherheitsmechanismen eingeführt, die eine Überprüfung der übertragenen Werte ermöglichen, falls dies notwendig wird. Das vorgestellte Verfahren ist auf aktuell ausgebrachten intelligenten Stromzählern lauffähig und erfordert nur wenig Investition in zusätzliche Infrastruktur.