Home | deutsch  | Impressum | Sitemap | KIT

KIT-Lehre hoch Forschung-PLUS

KIT-Lehre hoch Forschung-PLUS
contact:

Valentin Kautz

funding:

BMBF

startdate:

01.04.2012

enddate:

31.12.2020

KIT-Lehre hoch Forschung-PLUS

KIT-LehreForschung hatte maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des KIT-Leitbildes für Lehre und Studium und trug zum erfolgreichen Aufbau eines systemakkreditierten Verfahrens zur Qualitätsentwicklung der KIT-Studiengänge bei.  Die unmittelbar aus dem Vorhaben heraus entstandenen Lehr-/Lernformate erreichen bei den Studierenden eine hohe Aktzeptanz und wurden bereits fest in einzelne Studiengänge integriert.

Ziel von KIT-LehreForschung-PLUS ist nun die flächendeckende Ausprägung forschungsorientierter Lehre in sämtlichen Studiengängen des KIT. Alle Studierenden des KIT sollen ab Studienbeginn sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium von den Konzepten forschungsorientierter Lehre profitieren und ihr Forschungsinteresse erproben und entdecken können. Erfolgreiche forschungsorientierte Lehr-/Lernformate des KIT werden reflektiert und weiterentwicklet, um damit flächendeckende Synergie-Effekte zur Weiterentwicklung der Studiengänge zu erzeugen.

Projektbeschreibung

Studienprofil "Internet und Gesellschaft"

Im Kontext von KIT-LehreForschung-PLUS bietet die Fakultät für Informatik Studienprofile im Masterstudium Informatik an. Dabei besteht die Möglichkeit, zusätzlich zum Masterzeugnis ein Zertifikat über besondere, im Profil erworbene Kenntnisse zu erhalten.

Das Institut für Telematik organisiert und ist Ansprechpartner für das Studienprofil "Internet und Gesellschaft".

 

Beschreibung

Das Internet durchdringt zunehmend alle Lebensbereiche, es beeinflusst einen großen Teil unseres täglichen Handelns und ist grundlegend in der digitalen Gesellschaft. Im Rahmen der Konzipierung, Realisierung und Nutzung internet-basierter Dienste werden tiefgreifende Fragen aufgeworfen, da sich das Internet auf persönliche, gesellschaftliche und rechtliche Werte, wie etwa Selbstbestimmung, Datennutzung, Teilhabe oder Gleichbehandlung auswirkt.

Das Studienprofil ist interdisziplinär ausgelegt und verbindet technologische Grundlagen mit Wissen aus den Bereichen Philosophie, Rechtswissenschaften und Soziologie, sodass die gesellschaftlichen Auswirkungen internetbasierter Dienste realistisch eingeschätzt und bei der Entwicklung solcher Dienste berücksichtigt werden können.

 

Informationen für Studenten

Studierende können sich für weitere Informationen an den oben genannten Ansprechpartner wenden.