Home | deutsch  | Impressum | Data Protection | Sitemap | KIT

Nutzung der Abweichung von Paketverzögerungen zur Anpassung der Senderate in mobilen ad-hoc Netzen

Nutzung der Abweichung von Paketverzögerungen zur Anpassung der Senderate in mobilen ad-hoc Netzen
type:Studienarbeit
advisor:Peter Baumung

Beschreibung

Mobile ad-hoc Netze bestehen aus tragbaren Geräten, welche ohne jegliche feste Infrastruktur über das drahtlose Medium kommunizieren. Sobald die Sendeleistung für den direkten Datenaustausch zwischen Sender und Empfänger nicht mehr ausreicht, übernehmen dazwischen liegende Stationen eine Weiterleitungsfunktion, so dass auch große Abstände überbrückt werden können. Eine große Herausforderung liegt hierbei darin, eine Datenübertragung möglichst schnell durchzuführen, ohne jedoch das drahtlose Medium zu überlasten.

Aufgabe

Diese Arbeit hat die Untersuchung eines Ansatzes zum Ziel, welcher die bei einer Datenübertragung verwendete Senderate dynamisch an den derzeitigen Netzzustand anpasst. Hierzu soll die Information über die derzeitige Medienbelastung aus der Verzögerung empfangener Pakete gewonnen und aufgrund dieser die vom Sender verwendete Senderate angepasst werden.

Arbeitsumgebung

"Klimatisierter Pool-Raum mit Linux-PCs, leistungsstarke Simulationsrechner für die Evaluierung, erprobte Instituts-Kaffeemaschine

Voraussetzungen

-)"