Home | deutsch  | Impressum | Sitemap | KIT

Entfernungsabhängige Informationsbereitstellung für mobile Senken

Entfernungsabhängige Informationsbereitstellung für mobile Senken
chair:Sensornetze
type:Studienarbeit
time:09.06.2011
advisor:

Jens Horneber, Anton Hergenröder

person in charge:Martin Farkas Schmid

Zusammenfassung 

Eines der typischen Kommunikationsparadigmen in Sensornetzen ist die Sammlung der Daten von einzelnen Sensoren an einer oder mehreren Senken. Die Daten können in Sensornetzen weit verteilt sein und der Kommunikationsaufwand, um diese zu einer Senke zu transportieren, unterschiedlich hoch. Um diesen Kommunikationsaufwand und somit den Energieverbrauch zu senken, kann eine mobile Senke eingesetzt werden, die sich den Sensorknoten nähert und lediglich Daten von Sensorknoten aus ihrer aktuellen Umgebung sammelt. Der Detailgrad der Daten sinkt hierbei mit der Entfernung eines Knoten zur Senke. Die Senke kann so ihren Weg auf Basis der erhaltenen Daten bestimmen und somit einem bestimmten Interesse an Daten folgen.

In dieser Studienarbeit wurde ein modulares Framework implementiert, das als Plattform für Experimente mit mobilen Senken dienen soll. Aufbauend auf diesem Framework wurde eine Anwendung implementiert, die sich am Beispiel einer Museumsausstellung orientiert und den Besucher, der eine mobile Senke bei sich trägt, mit Informationen uber die Exponate in seiner Umgebung versorgt. Diese Anwendung wurde im Testbed SANDbed evaluiert, wobei besonders auf das Verhalten der verwendeten Datensammel- und Anfrageverteilungsprotokolle
bei Einsatz einer mobilen Senke geachtet wurde.