Research group Prof. Zitterbart - Institute of Telematics

Kommunikation in drahtlosen Sensornetzen - Vergleich zwischen Realität und Simulation

  • Zur Evaluierung von Protokollen kommen sowohl Testumgebungen als auch Simulatoren zum Einsatz. Simulatoren vereinfachen einerseits den Aufbau der Experimente und bieten andererseits die vollständige Kontrolle über die Umgebung. Hieraus ergibt sich neben vielfältigen Überwachungsmöglichkeiten auch die Möglichkeit, Ergebnisse reproduzieren zu können. Ein zentraler Aspekt der Evaulierung ist hierbei die verbrauchte Energie. Da diese stark durch die Kommunikation über den unzuverlässigen drahtlosen Kanal beeinflusst wurd, muss neben einem passenden Energiemodell auch die Abbildung des Kanals mit der Realität vergleichbare Ergebnisse liefern. Um dies zu gewährleisten, wurden durch eine Vielzahl an Messungen die Empfangsraten im SANDbed ermittelt und die Ergebnisse mit Avrora verglichen. Aufgetretene Unterschiede wurden nach Möglichkeit durch passende Parametrisierungen von Avrora angeglichen. Um alle gemessenen Empfangsraten abbilden zu können, wurde Avrora um zusätzliche Parametrisierungsmöglichkeiten erweitert. Anschließend wurde eine Evaluierung der Erweiterungen basierend auf den gemessenen Empfangsraten aus dem SANDbed durchgeführt.

    Arbeitsumgebung

    Accounts für Institutspoolraum, Simulationsrechner und Kaffemaschine gehören zur Grundaustattung unserer Diplomarbeiter.

    Voraussetzungen

    Kenntnisse in Linux und C, Java sowie in Telematik. Kenntnisse in Sensornetzen und drahtloser Kommunikation sind von Vorteil.