Home | deutsch  | Impressum | Sitemap | KIT

Globale Sicht auf dezentrale Netzwerk-Koordinatensysteme

Globale Sicht auf dezentrale Netzwerk-Koordinatensysteme
chair:P2P/overlay networks
type:Studienarbeit
time:02.12.2010
advisor:

Bernhard Heep, Martina Zitterbart

person in charge:Daniel Lienert

Abstract

Strukturierte P2P Overlays bieten eine skalierbare und robuste Basis für moderne Netzwerkdienste. Jeder Teilnehmer wird hier eindeutig über seine Node-ID identifiziert. Diese Node-IDs werden zufällig und ohne Bezug zur Lokalität des Clients im physischen Netzwerk vergeben, was zielgerichtetes Routing im Overlay erschwert. Diese Lücke kann durch Topology-based NodeId Assignment geschlossen werden. Ein konkretes Verfahren hierfür ist Coordinate-Based Routing (CBR), welches ein Netzwerkkoordinatensystem auf der Basis von zentralen Landmark Systemen verwendet, um die Node-IDs mit Bezug zum Underlay zu vergeben. Ziel dieser Studienarbeit war es, das für CBR nötige globale Bild aller Netzwerkkoordinaten auch in dezentralen Netzwerkkoordinatensystemen zu ermitteln. Dazu wurde zunächst eine skalierbare Struktur zur Sammlung der Koordinaten in Form eines Binärbaumes entworfen. Weiterhin wurden Verfahren entwickelt, durch welche die Koordinaten mit einem möglichst geringen Datenaufkommen übertragen werden können. Baumstruktur und Knotenübertragung wurden als Erweiterung des Overlay-Frameworks OverSim implementiert. Abschließend wurden die implementierten Verfahren hinsichtlich Übertragungsbandbreite und Qualität des erzeugten globalen Bildes evaluiert.