Lehrstuhl Prof. Zitterbart - Institut für Telematik

Entwicklung eines energiebewussten Anreizsystems für ein mobiles Grid

  • Typ:Diplom-/Master-Arbeit
  • Betreuer:Jochen Furthmüller, Oliver P. Waldhorst
  • Bearbeiter:Holger Teske
  • Beschreibung

    "Die zunehmende Verbreitung und Leistungsfähigkeit mobiler Geräte erlaubt die Entwicklung mobiler Grids. In einem mobilen Grid werden Ressourcen einzelner Geräte mittels einer Grid-Middleware kontrolliert anderen Teilnehmern als Grid-Service zur Verfügung gestellt. Wie im Stromnetz (Power Grid) soll es möglich sein, Ressourcen ""aus der Steckdose"" zu verwenden. In einer Touristengruppe könnten beispielsweise alle Fotoapparate Aufnahmen mit Geo-Tags versehen, auch wenn nur ein einziges GPS-Gerät verfügbar ist. Im Rahmen des CoMoGriP-Projektes werden mobile Grids untersucht. Ein Schwerpunkt ist dabei die Verwaltung der zur Verfügung stehenden Energie, die auf mobilen Geräten nicht unbegrenzt verfügbar ist."

    Aufgabe

    Im Rahmen der Arbeit soll die bislang zum Einsatz kommende Middleware funktionell erweitert werden. Ein Anreizsystem, das den Energieverbrauch für einzelne Dienste berücksichtigt soll Besizer mobiler Geräte dazu ermutigen, Dienste in ein mobiles Grid einzubringen.

    Arbeitsumgebung

    Bei der Bearbeitung der Aufgabe stehen ein Arbeitsplatz im Poolraum, eine leistungsstarke Kaffeemaschine sowie das GLUCK-System zur Verfügung.

    Voraussetzungen

    Die Implementierung soll in der Programmiersprache Java erfolgen. Grundlegende Programmierkenntnisse sollten vorhanden sein.