Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Praxis der Telematik

Praxis der Telematik
Typ: Praktikum (P) Links:
Semester: WS 16/17
Zeit:

Vorbesprechung: 20.10.2016, 13:00 Uhr, in Seminarraum 367 in Gebäude 20.20. Anmeldung über http://wiwi.link/pdt1617

Dozent: Robert Bauer
Martin Florian
Mario Hock
Prof.Dr. Martina Zitterbart
Matthias Flittner M.Sc.
SWS: 4
LVNr.: 24316
Lehrinhalt

Die Veranstaltung behandelt Protokolle, Architekturen, sowie Verfahren und Algorithmen, die u.a. im Internet für die Wegewahl und für das Zustandekommen einer zuverlässigen Ende-zu-Ende-Verbindung zum Einsatz kommen. Neben verschiedenen Medienzuteilungsverfahren in lokalen Netzen werden auch weitere Kommunikationssysteme, wie z.B. das leitungsvermittelte ISDN behandelt. Mit dem Konzept der Softwaredefinierten Netze wird darüber hinaus auch ein neuer Ansatz zum Aufbau von Netzen vorgestellt, der in der Zukunft stark an Bedeutung gewinnen könnte.

Anmerkung

Das Praktikum ist nicht mehr im Stammmodul Telematik prüfbar.

Der Umfang hat sich auf 4 SWS und 6 Leistungspunkte erhöht.

Zielgruppe

MA-Informatik

Ziel

Der/Die Studierende kennt den Prozess der Standardisierung von Internetprotokollen und wendet dieses Wissen an, um ein neues Internetprotokoll in Gruppenarbeit zu entwerfen. Hierbei bewertet der/die Studierende verschiedene Herangehensweisen. In der Diskussion mit den weiteren Teilnehmern, wählen diese gemeinsam passende Lösungen aus. Hierbei wendet der/die Studierende die theoretischen Grundkenntnisse aus der LV Telematik [24128] in der Praxis an und vertieft somit die erlernten Konzepte.

Darüber hinaus kann der/die Studierende mithilfe seines theoretischen Wissens, das er/sie in der LV Telematik [24128] erworben hat, das Verhalten von ausgewählten Protokollen, Architekturen, sowie Verfahren und Algorithmen, in der Praxis identifizieren und bewerten.

Prüfung

Die Erfolgskontrolle erfolgt benotet nach § 4 Abs. 2 Nr. 3 SPO als Erfolgskontrolle anderer Art.

In die Erfolgskontrolle fließen u.a. ein: Die Teilnahme an den Laborversuchen, die Bearbeitung von Übungsblättern, aktive Teilnahme an der Konzipierung des Protokolls und der Erstellung des dazugehörigen Internet-Drafts, Diskussionsbeiträge, Präsentation, Dokumentation, Implementierung sowie die Organisation und Durchführung von Interoperabilitätstests.