Herzlich willkommen am Lehrstuhl Prof. Zitterbart!

Ankündigungen

Anmeldung für Praktika WS 21/22

Die Anmeldung für die Praktika im kommenden Wintersemester (2021/22) ist freigeschaltet. Anmeldeschluss ist der 01.10.2021.

Alle Praktika werden als Online-Praktikum durchgeführt. Sie benötigen daher Internetzugang, Mikrofon und Kamera. Falls die Situtation und die Richtlinien es zulassen, könnten Teile auch in Präsenz stattfinden. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier:

Praxis der Telematik (MA, 6 ECTS)
Protocol Engineering (BA/MA, 4 ECTS)
Forschungspraktikum Telematik (BA+MA, 3 ECTS)

Die Einführungsveranstaltungen finden in der ersten Vorlesungswoche statt. Konkrete Termine hierfür werden in Kürze ergänzt.

Seminar Hot Topics in Networking (WS21/22)

Die Anmeldung für das Seminar ist bis 06.10.2021 möglich. Das Seminar findet als Online-Veranstaltung statt und ist in englischer Sprache (Ausarbeitung und Vortrag) zu absolvieren.

Anmeldung: https://portal.wiwi.kit.edu/ys/5259

Anmeldung für Praktika SoSe 2021

Die Anmeldung für die Praktika ist freigeschaltet. Anmeldeschluss ist der 31.03.2021 (bei Softwarebasierte Netze auf 08.04.2021 verlängert).
 

Alle Praktika werden online durchgeführt. Sie benötigen daher Internetzugang, Mikrofon und Kamera. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier:

Softwarebasierte Netze (MA, 6 ECTS)
Forschungspraktikum Netzsicherheit (BA+MA, 3 ECTS)

Die Einführungsveranstaltungen finden in der ersten Vorlesungswoche statt (Details können Sie den Links oben entnehmen).

 

Seminar Hot Topics In Networking (WS20/21)

Die Anmeldung für das Seminar ist ab sofort bis 09.10.2020 möglich. Das Seminar findet als Online-Veranstaltung statt und ist in englischer Sprache (Ausarbeitung und Vortrag) zu absolvieren.
 

zur Anmeldung

News aus Forschung und Lehre

Symbolbild Netz
Open6GHub – Projekt zur Entwicklung der 6G-Technik

Institut für Telematik gestaltet Schlüsseltechnologie 6G mit

Das Institut für Telematik ist, zusammen mit weiteren Instituten des KIT, Teil des Open6GHub-Projekts, das mit 66,8 Mio Euro des BMBF über vier Jahre gefördert wird. Das Projekt betrachtet schwerpunktmäßig Anwendungsfelder mit sehr hohen Anforderungen an Qualität und Sicherheit der Kommunikationstechnik, u.a. hochvernetzte Produktion, zukünftige Mobilitätsszenarien, neue Lernwelten, personalisierte Medizin und vor allem die Interaktion des Menschen mit einer Vielzahl autonomer Fahrzeuge und Geräte. Schwerpunkte bilden der Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) zur Effizienzsteigerung der Kommunikationsnetze sowie die Unterstützung von mobilen KI-basierten Diensten. Weitere Aspekte sind die Widerstandsfähigkeit der Kommunikationsnetze gegen interne und externe Störeinflüsse (Netzresilienz), der Schutz privater Daten sowie die automatisierte Unterstützung sich ändernder Netztopologien. Das Institut für Telematik beschäftigt sich im Kontext programmierbarer Netzinfrastrukturen mit der skalierbaren, adaptiven und hochdynamischen Vernetzung des 6G-Kernnetzes.

Weitere Informationen: Pressemitteilung BMBF zu Forschungs-Hubs 6G

Promotionsstelle
Projektstart KIWI

Das BMBF-Projekt Künstliche Intelligenz für sichere Web-Infrastrukturen mit digitalem Identitätsmanagement (KIWI) ist am 1. Juni 2020 erfolgreich mit einem gemeinsamen Kick-Off-Meeting gestartet.

Wir widmen uns in KIWI dem Einsatz föderierter KI-Verfahren zur Erhöhung der Sicherheit in Kommunikationsnetzen von Identitätsmanagement-Systemen. Zusammen mit unseren Projektpartnern erforschen wir die Domänen-übergreifende Zusammenführung sicherheitsrelevanter Ereignisse, um präzise und zeitnah auf neue Bedrohungen reagieren zu können.

Absolventen mit Interesse an KI-basierter Netzsicherheit können sich gerne bei uns auf Promotionsstellen im Projekt KIWI bewerben.

Auszeichnung
Unsere Lehre wurde ausgezeichnet

Beim Semesterkolloquium am 03.02.2020 wurde unsere Vorlesung „Einführung in Rechnernetze“ von der KIT-Fakultät für Informatik gleich zweifach in Folge als beste Pflichtvorlesung ausgezeichnet, für die Sommersemester 2018 und 2019. Zudem wurde unser „Projektpraktikum: Softwarebasierte Netze“ als bestes Praktikum im Sommersemester 2018 ausgezeichnet.

 

IFIP
IFIP NETWORKING 2019

Hauke Heseding und Mario Hock haben ihre Forschungsergebnisse auf der IFIP Networking (20.-22. Mai 2019) in Warschau vorgestellt. Die Titel der Arbeiten lauten "Balancing Performance Characteristics of Hierarchical Heavy Hitters" und "FFBquick: Fast Convergence to Fairness for Delay-bounded Congestion Controls".

KuVS-Preis
KuVS-Preis (Masterarbeit 2018)

Johannes Glöckle hat den KuVS-Preis (Masterarbeit 2018) gewonnen. Die Abschlussarbeit mit dem Titel "Ressourceneffiziente Monitoringstrategien zur Unterstützung NFV-basierter DDoS-Mitigation" wurde von 25. Oktober 2017 bis 24. April 2018 bearbeitet.

Telematik als beste Stammvorlesung
Telematik als beste Stammvorlesung

Die KIT-Fakultät für Informatik zeichnet auf Grundlage der semesterweise durchgeführten Lehrevaluation des KIT die Lehrveranstaltung Telematik als beste Stammvorlesung im Zeitraum Sommersemester 2017 bis Wintersemester 2017/2018 aus und ehrt die Dozenten Prof. Martina Zitterbart, Robert Bauer, Sebastian Friebe, Polina Holzmann, Hauke Alexander Heseding, Mario Hock für die besonders erfolgreiche Mitwirkung in der Lehre.

Events

Impressionen vom Vortrag
4th ForDigital Blockchain Workshop

Mit einem Programm ähnlich zu den vorherigen drei Workshops fand am 02.
und 03.03.2020 der 4th ForDigital Blockchain Workshop am KIT in
Karlsruhe statt. Ein Schwerpunkt des Workshops lag auf Anwendungsfällen
von Blockchain-Technologie in lokalen Energiemärkten, was den Austausch
zwischen verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen förderte.

Nähere Informationen
3rd ForDigital Blockchain Workshop
3rd ForDigital Blockchain Workshop

Anknüpfend an den Erfolg der Vorjahre, fand der 3rd ForDigital Blockchain Workshop am 14. und 15.02.2019 am KIT statt. Mit erneut über 30 aktiven Blockchain-Forschern und -Praktikern aus Deutschland und Europa bot der Workshop eine Plattform für tiefgehende Diskussionen und Vernetzung. Das Team von Prof. Zitterbart war maßgeblich an der Organisation und Durchführung beteiligt.

Nähere Informationen

2nd ForDigital Blockchain Workshop
2nd ForDigital Blockchain Workshop

Am 1. und 2.02.2018 fand in Karlsruhe der 2nd ForDigital Blockchain Workshop statt. Das Team von Prof. Zitterbart war maßgeblich an der Organisation und Durchführung beteiligt. Mit über 30 aktiven Blockchain-Forschern und -Praktikern aus Deutschland und Europa bot der Workshop eine Plattform für tiefgehende Diskussionen und Vernetzung.

Nähere Informationen

Network Softwarization
1. KuVS Fachgespräch "Network Softwarization" – From Research to Application

Vom 12. bis 13. Oktober 2017 fand das erste KuVS Fachgespräch "Network Softwareization" an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen statt, das von Michael Menth (Eberhard-Karls-Universität Tübingen) und Martina Zitterbart (KIT) organisiert wurde.

Nähere Informationen

SENDATE Workshop on Evaluation
Workshop on Evaluation and Reproducibility

Am 31. Mai fand der vom Institut für Telematik organisierte SENDATE Workshop zum Thema Evaluation und Reproduzierbarkeit statt. Teilnehmer von 13 Projektpartnern haben dabei verschiedene Fragen erörtert, zum Beispiel, wie genau sich Forschungsarbeiten im Bereich SDN/NFV/SFC evaluieren und reproduzieren lassen und wie man bestehende Prozesse in diesem Kontext vereinfachen kann.

Nähere Informationen