Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Institut für Telematik
Lehrstuhl Prof. Zitterbart

Kaiserstraße 40
D-76133 Karlsruhe
Tel.: +49 721 608-46411
Fax: +49 721 608-46789
E-Mail: telematicsZru1∂tm kit edu

Bei Fragen zur Lehre und mündlichen Prüfungen:

Tel.: +49 721 608-46411
E-Mail: lehreAzy6∂tm kit edu

doctoral cap

Am Lehrstuhl von Prof. Zitterbart gibt es derzeit mehrere offene Stellen zu besetzen. Mehr...

Hiwi gesucht, we are hiring

Offene HiWi Stellen

Abschlussarbeit

Interessante Bachelor- und Masterarbeiten verfügbar. Mehr Information finden Sie hier.

Herzlich willkommen am Lehrstuhl Prof. Zitterbart!

Chair staff

 
 

ANKÜNDIGUNGEN

E-Mail
Neue E-Mail Adresse: Lehre

Liebe Studierende, bei Fragen zur Lehre oder mündlichen Prüfungen können Sie sich künftig direkt über die E-Mail Adresse lehre@tm.kit.edu an uns wenden.

 
Umzug
Umzug

Unser Lehrstuhl ist ab sofort in der Kaiserstraße 40 zu finden.

 
Seminare Hot Topics in Networking
Anmeldung für das Seminar Hot Topics in Networking

Die Anmeldung für das Seminar Hot Topics in Networking ist ab sofort freigeschaltet.

 
neu_praktika
Anmeldung für Praktika im Wintersemester 2018/19

Die Anmeldung für die Praktika im kommenden Wintersemester ist ab sofort freigeschaltet. Die Anmeldung für Praxis der Telematik finden Sie hier, die Anmeldung für Protocol Engineering hier. Anmeldeschluss ist in beiden Fällen der 01.10.2018. Weitere Informationen finden Sie unter den obigen Links oder hier auf unserer Website.

 
Proseminar
Anmeldung für das Proseminar Moderne Kommunikationssysteme

Die Anmeldung für das Proseminar ist ab sofort freigeschaltet. Die Anmeldung ist hier  möglich. Anmeldeschluss ist der 01.08.2018. Weitere Informationen finden Sie auf der Unterseite zum Proseminar  .

 

NEWS

Telematik als beste Stammvorlesung
Telematik als beste Stammvorlesung

Die KIT-Fakultät für Informatik zeichnet auf Grundlage der semesterweise durchgeführten Lehrevaluation des KIT die Lehrveranstaltung Telematik als beste Stammvorlesung im Zeitraum Sommersemester 2017 bis Wintersemester 2017/2018 aus und ehrt die Dozenten Prof. Martina Zitterbart, Robert Bauer, Sebastian Friebe, Polina Holzmann, Hauke Alexander Heseding, Mario Hock für die besonders erfolgreiche Mitwirkung in der Lehre.

 
X-WiNer-Award 2018 des DFN
X-WiNer-Award 2018 des DFN

Robert Bauer, Hauke Heseding und Addis Dittebrandt wurden im Rahmen des 11. DFN-Forums Kommunikationstechnologien 2018 für den besten Beitrag eines Nachwuchs-Wissenschaftlers mit dem X-WiNner-Award ausgezeichnet. Der Titel des Beitrags lautete "Teaching Network Softwarization with SDN Cockpit".
 

 
Best Poster Runner-Up
Best Poster Runner-Up

Markus Jung, Florian Rosenthal and Martina Zitterbart were awarded the Best Poster Runner-Up in ACM/IEEE IoTDI 2018, The 3rd ACM/IEEE International Conference on Internet of Things Design and Implementation. Title of the article was "CoCPN-Sim: An Integrated Simulation Environment for Cyber-Physical Systems".

 

EVENTS

Network Softwarization
1. KuVS Fachgespräch "Network Softwarization" – From Research to Application

Vom 12. bis 13. Oktober 2017 fand das erste KuVS Fachgespräch "Network Softwareization" an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen statt, das von Michael Menth (Eberhard-Karls-Universität Tübingen) und Martina Zitterbart (KIT) organisiert wurde.

Nähere Informationen

 
SENDATE Workshop on Evaluation
Workshop on Evaluation and Reproducibility

Am 31. Mai fand der vom Institut für Telematik organisierte SENDATE Workshop zum Thema Evaluation und Reproduzierbarkeit statt. Teilnehmer von 13 Projektpartnern haben dabei verschiedene Fragen erörtert, zum Beispiel, wie genau sich Forschungsarbeiten im Bereich SDN/NFV/SFC evaluieren und reproduzieren lassen und wie man bestehende Prozesse in diesem Kontext vereinfachen kann.

Nähere Informationen
 
Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung 2017
Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung 2017

Vom 14. bis 16.02.2017 fand in Berlin die Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung statt. Das Team von Prof. Zitterbart war sowohl als Vertreter für das europäische Projekt "Secure Networking for a Data Center Cloud in Europe" (SENDATE) präsent, als auch mit einem Demonstrator für das Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechonolgie (KASTEL).

Nähere Informationen