Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Institut für Telematik
Lehrstuhl Prof. Zitterbart

Zirkel 2
D-76131 Karlsruhe
Tel.: +49 721 608-46400
Fax: +49 721 608-46789
E-Mail: telematicsNez8∂tm kit edu

Offene Stellenangebote
doctoral cap

Am Lehrstuhl von Prof. Zitterbart gibt es derzeit mehrere offene Stellen zu besetzen. Mehr...

Herzlich willkommen am Lehrstuhl Prof. Zitterbart!

Chair staff

 

Neuigkeiten

proseminar
Proseminar Moderne Kommunikationssysteme

Die Anmeldung für das WS 17/18 ist vom 04.09.2017 bis zum 11.09.2017 online unter https://wiwi.link/TM_MSK_WS1617möglich. Die Platzvergabe erfolgt spätestens zum 13.09.2017 ohne Berücksichtigung der Anmeldereihenfolge.

 
Klausuranmeldung freigeschlatet
Klausuranmeldung freigeschaltet

Die Anmeldung zur Klausur "Telematik" (01.08.2017, 14:00 Uhr) und zur Klausur "Einführung in Rechnernetze" (11.08.2017, 10:30 Uhr) ist ab sofort im Studierendenportal möglich. Anmeldeschluss für Telematik ist der 23.07.2017. Für "Einführung in Rechnernetze" ist es der 06.08.2017. Der Anmeldeschluss ist verbindlich!

Abmeldungen sind bis zum Vorabend der jeweiligen Klausur über das Studierendenportal oder am Tag der entsprechenden Klausur im Hörsaal möglich. Die Hörsaaleinteilung und weitere Informationen zur Klausurdurchführung erhalten Sie nach dem Anmeldeschluss per Mail an Ihre @student.kit.edu-Adresse.

 
SENDATE Workshop on Evaluation
Workshop on Evaluation and Reproducibility

Am 31. Mai fand der vom Institut für Telematik organisierte SENDATE Workshop zum Thema Evaluation und Reproduzierbarkeit statt. Teilnehmer von 13 Projektpartnern haben dabei verschiedene Fragen erörtert, zum Beispiel, wie genau sich Forschungsarbeiten im Bereich SDN/NFV/SFC evaluieren und reproduzieren lassen und wie man bestehende Prozesse in diesem Kontext vereinfachen kann.

Nähere Informationen
 
Verstärkung Gesucht
Akademische Mitarbeiter/innen / Doktoranden/Doktorandinnen gesucht

Forschen Sie mit uns an der Gestaltung des zukünftigen Internet.

- Werte-orientiertes Internet, Routing, Staukontrolle
- Industrie 4.0 / Internet der Dinge
- Software-basierte Netze, Netzvirtualisierung
- Netzsicherheit, Privatsphäre
- Smart Contracts, Blockchain-Technologien

Mehr Infos gibt es hier.

 
info lehre
Lehre des SS17


Soeben wurden die Lehrveranstaltungen unseres Institutes für das Sommersemester 2017 auf diese Webseite eingestellt. Hier finden Sie alle Informationen zu Anmeldungen von Seminaren und Praktika, sowie Inhalte und Themen der Veranstaltungen.

Es würde uns freuen, Sie bei der ein oder anderen Lehrveranstaltung begrüßen zu dürfen.
 

 
PE2017
Praxis der Telematik

Am 28.02.2017 durften wir 28 Studenten zur Abschlussveranstaltung von Praxis der Telematik / Protocol-Engineering begrüßen, die traditionsgemäß zusammen mit der Telematik-Vorlesung angeboten werden. Die Teilnehmer haben in diesem Jahr vorlesungsbegleitend eine modernisierte Variante von "Schiffe versenken" spezifiziert, implementiert und getestet. Insgesamt konnten dabei acht verschiedenen Server- und Client-Implementierungen erfolgreich zusammengebracht werden!

Für alle, die dieses Jahr aus Platzgründen nicht mehr teilnehmen konnten: Das Praktikum wird natürlich auch im nächsten Wintersemester wieder angeboten! Wer für das kommende Sommersemester noch ein Praktikum sucht: Im Projektpraktikum "Softwarebasierte Netze" sind noch Plätze verfügbar (weitere Informationen gibt es hier).

 
Verstärkung für das Telematik-Team!
Neuer Mitarbeiter

Ab dem 1. März verstärkt Tim Gerhard unser Team. Wir freuen uns, ihn als neuen Mitarbeiter am Lehrstuhl begrüßen zu dürfen!

 
Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung 2017
Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung 2017

Vom 14. bis 16.02.2017 fand in Berlin die Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung statt. Das Team von Prof. Zitterbart war sowohl als Vertreter für das europäische Projekt "Secure Networking for a Data Center Cloud in Europe" (SENDATE) präsent, als auch mit einem Demonstrator für das Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechonolgie (KASTEL).

Nähere Informationen
 
Kickoff-Meeting FlexSi-Pro
FlexSi-Pro Kickoff in Karlsruhe

Am 10.02.2017 fand in Karlsruhe das erste Treffen des BMBF-geförderten Projekts FlexSi-Pro statt. In FlexSi-Pro werden Konzepte für eine flexible und sichere Vernetzung von Produktionsanlagen auf Grundlage von Software-defined Networking und Virtualisierungstechniken entwickelt. In dem Projekt arbeitet die Gruppe um Prof. Martina Zitterbart gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung.

 
Diskussionen an den Postern
1st ForDigital Blockchain Workshop

Am 9. und 10.02.2017 fand in Karlsruhe der 1st ForDigital Blockchain Workshop statt. Das Team von Prof. Zitterbart war maßgeblich an der Organisation und Durchführung beteiligt. Mit über 25 aktiven Blockchain-Forschern und -Praktikern aus Deutschland und Europa, bot der Workshop eine Plattform für tiefgehende Diskussionen und Vernetzung.

Nähere Informationen
 
Praktika
Praktikum: Softwarebasierte Netze

Das Praktikum Softwarebasierte Netze findet in diesem Sommersemester zum dritten Mal statt. Die Anmeldung ist ab sofort freigeschaltet (Link unten). Die Anmeldung ist bis zum 31.03.2017 geöffnet. Die Vorbesprechung zur Veranstaltung findet zu Semesterbeginn am 25.04.2017 statt.

Nähere Informationen
Ankuendigung
Klausuranmeldung freigeschaltet

Die Anmeldung zur Nachklausur "Einführung in Rechnernetze" (13.03.2017; 11:00 Uhr) und zur Hauptklausur "Telematik" (23.03.2017; 11:00 Uhr) ist absofort im Studierendenportal möglich. Anmeldeschluss für Einführung in Rechnernetze ist der 07.03.2017; für Telematik ist es der 19.03.2017. Der Anmeldeschluss ist verbindlich! Abmeldungen sind bis zum Vorabend der jeweiligen Klausur über das Studierendenportal oder am Tag der entsprechenden Klausur im Hörsaal möglich.

Die Hörsaaleinteilung und weitere Informationen zur Klausurdurchführung erhalten Sie nach dem Anmeldeschluss per Mail an Ihre @student.kit.edu-Adresse.

 
Netsys17
NetSys 2017

Das Team von Prof. Zitterbart wird auf der International Conference on Networked Systems (NetSys 2017) vertreten sein. Vorgestellt wird eine Arbeit zu Gruppen-Kommunikation und Auditing im Cloud-Kontext (M. Flittner, A. Weigel, M. Zitterbart) sowie weitere Arbeiten zu Flow Delegation (SDNFlex Workshop) und zur Abwehr von Fake-Identitäten in dezentralen Online-Diskussionsplattformen (Demo).

Neuer Mitarbeiter
Neuer Mitarbeiter Wir freuen uns, Valentin Kautz ab dem 1. November als neuen Mitarbeiter begrüßen zu dürfen. Willkommen im Team!
 
ENSURE
ENSURE Kickoff in Karlsruhe

Am 4. November 2016 fand das erste Treffen des Kopernikus-Projekts ENSURE in Karlsruhe statt. ENSURE beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie zukünftige Energienetzstrukturen unter Berücksichtigung von technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekten sinnvoll gestaltet werden können. Die Gruppe um Prof. Zitterbart wird hier vor allem Expertise im Bereich der modernen Kommunikationssysteme einbringen (z.B. softwarebasierte Netzsteuerung und Virtualisierung von Netzwerkfunktionen).

Nähere Informationen
PdF
Praxis der Forschung

Im November startet die nächste Runde von "Praxis der Forschung", bei der Studierende zusammen mit den beteiligten Lehrstühlen über zwei Semester hinweg ein wissenschaftliches Forschungsprojekt durchführen. Die Forschungsgruppe von Prof. Zitterbart ist dieses Jahr mit drei Studierenden beteiligt (Thema: Systematische Evaluierung von SDN-Applikationen)

Nähere Informationen
 
Icon Translator
SPP1914 "Cyber-Physical Networking" Kickoff in München In München startete am 21. Oktober 2016 das DFG Schwerpunktprogramm 1914 "Cyber-Physical Networking". Das interdisziplinären Programm widmet sich der Erforschung eng miteinander verzahnter Regelungs- und Kommunikationssysteme mit besonderen Echtzeitanforderungen. Mit dem Projekt „Cooperative Cyber-Physical Networking“ sind die Forschungsgruppen um Prof. Uwe D. Hanebeck und Prof. Martina Zitterbart am Schwerpunktprogramm beteiligt.
Sendate
SENDATE Kickoff in Berlin

In Berlin startete am 17.10.2016 das europäische Projekt "Secure Networking for a Data Center Cloud in Europe"(SENDATE). In SENDATE werden Projektpartner aus Schweden, Finnland, Frankreich und Deutschland gemeinsam Technologien entwickeln, mit denen eine flexible und sichere Internetlogistik innerhalb Europas bereitgestellt werden kann. Das KIT und die Fakultät für Informatik sind durch den Lehrstuhl für Telematik von Prof. Martina Zitterbart im SENDATE Konsortium vertreten.

Nähere Informationen
 
Praktika
Praxis der Telematik und Protocol Engineering

Die Praktika für das kommende Wintersemester 2016/17 sind ab sofort freigeschaltet. Die Anmeldung für Praxis der Telematik finden Sie unter http://wiwi.link/pdt1617, die Anmeldung für das Basispraktikum Protocol Engineering unter http://wiwi.link/pe1617. Anmeldeschluss für beide Veranstaltungen ist der 10.10.2016.

Seminar
Proseminar Moderne Kommunikationssysteme

Die Anmeldung für das WS 16/17 ist vom 12.09.2016 bis zum 18.09.2016 online unter http://wiwi.link/mks1617 möglich. Die Platzvergabe erfolgt am 19.09.2016 ohne Berücksichtigung der Anmeldereihenfolge.

 
Workshop Klagenfurt
Workshop: Value-sensitive design of Internet-based services

Im Rahmen der 46. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in Klagenfurt (Österreich) fand am 29. September der Workshop "Value-Sensitive Design of Internet-Based Services: Towards an Integration of Technology and Values" statt, der von Hannes Hartenstein, Alexander Maedche und Martina Zitterbart organisiert wurde. Schwerpunkt waren interdisziplinäre Forschungsansätze für den Entwurf Internet-basierter Dienste im Spannungsfeld von unterschiedlichen Akteuren (Dienstanbieter, Konsumenten, Governance Akteure) und den damit verbundenen Interessenskonflikten.

Nähere Informationen
SIGCOMM 2016 logo
Paper "Values and Networks" als Best-of-CCR ausgezeichnet

Auf der international führenden Konferenz SIGCOMM 2016 stellte Dr. Bless den Beitrag "Values and Networks: Steps Toward Exploring their Relationships" im Rahmen der "Best of CCR"-Session vor. Der bei der Zeitschrift "ACM SIGCOMM Computer Communication Review" als Editorial Note im April 2016 veröffentlichte interdisziplinäre Beitrag mit Carsten Orwat (KIT - ITAS) wurde als einer der beiden besten Artikel des vergangenen Jahres der Zeitschrift CCR ausgewählt.

Nähere Informationen
 
Betriebsausflug
Betriebsausflug 2016

Am 26. September fand der Betriebsausflug der Forschungsgruppe Zitterbart statt. Nach der Kanutour im Jahr 2015 ging es dieses Mal etwas gemächlicher zu: 12 Kilometer galt es zu bewältigen, und zwar mit einer Draisine (!) auf einer ausgemusterten Gleisstrecke in der Südpfalz.

ITC28
Best Student Paper Award auf der ITC 28

Auf dem diesjährigen International Teletraffic Congress (ITC 28) in Würzburg wurde die Arbeit von Robert Bauer und Martina Zitterbart zum Thema Skalierbarkeit in softwarebasierten Netzen mit dem Best Student Paper Award ausgezeichnet. Das Paper trägt den Titel Port Based Capacity Extensions (PBCEs): Improving SDNs Flow Table Scalability.

Nähere Informationen
 
Doppelpromition Backhaus Hartmann
Erfolgreiche Doppel-Promotion: Helge Backhaus und Fabian Hartmann

Wir gratulieren Helge Backhaus und Fabian Hartmann, die am 22. Juli ihre Doktorarbeiten erfolgreich verteidigt haben! Außerdem freuen wir uns, dass Herr Backhaus uns noch für einige Zeit als Postdoktor erhalten bleibt.

Promotion Martin Florian
Erfolgreiche Promotion: Martin Florian

Am 15. Juli hat Martin Florian seine Doktorarbeit erfolgreich verteidigt. Wir gratulieren von ganzem Herzen! Darüber hinaus bleibt uns Herr Florian noch für mindestens sechs weitere Monate als Postdoktor erhalten.

 
Neuer Mitarbeiter
Verstärkung im Team

Wir freuen uns herzlich, Sebastian Friebe ab dem 1. Juli 2016 als neuen Mitarbeiter im Team begrüßen zu dürfen.

SDN Summerschool 2016
KuVS Summer School zum Thema SDN und NFV

Vom 20. bis zum 23. Juni fand in Glücksburg die KuVS Summer School 2016 zum Thema "Software-Defined Networking and Network Function Virtualization" statt, die von Holger Karl (Paderborn), Wolfgang Kellerer (München) und Martina Zitterbart (Karlsruhe) organisiert wurde. Neben zahlreichen Vorträgen zu SDN und NFV (u.a. von ATOS, BISDN, Genua, Huawei, NEC Eurolabs, NOKIA, Portugal Telecom, Siemens) gab es auch einen erfrischenden Teambuilding Day auf der Ostsee.

Nähere Informationen
 
Neue Mitarbeiterin
Neue Mitarbeiterin

Unser Team bekommt Verstärkung. Wir freuen uns herzlich, Polina Goltsman ab dem 01. Mai als neue Mitarbeiterin begrüßen zu dürfen.

Praktika
Projektpraktikum: Softwarebasierte Netze

Die Anmeldung für das im Sommersemester 2016 stattfindende Projektpraktikum mit dem Themenschwerpunkt Software Defined Networking (SDN) ist ab sofort online verfügbar. Das Praktikum richtet sich an Master-Studierende der Informatik.

 
Lehre
Pflichtprüfung im Master Informatik (SPO2015)

Studierende, die Informatik auf Master nach der neuen Prüfungsordnung "SPO 2015" studieren, müssen i.d.R. in jedem Vertiefungsfach eine Pflichtprüfung über 10-15 LP ablegen.

Nähere Informationen
PTP
PSE AluShare: Metadaten schützende Kommunikation mit Tor

Im Rahmen des PSE Praktikums wurden im Sommersemester 2015 am Institut für Telematik zwei Chat und FileSharing Anwendungen entwickelt, welche die am Institut entwickelte PTP Bibliothek verwenden. Bei der Kommunikation der Nutzer untereinander werden dabei sowohl die eigentlich ausgetauschten Daten als auch die Metadaten der Kommunikation geschützt.

Diese können auf der Projektseite zum ausprobieren heruntergeladen werden.

 
Prof. Martina Zitterbart und Dr. Christian Haas auf dem Cebit Presse Preview
Institut für Telematik auf dem Cebit Presse Preview

Prof. Martina Zitterbart und Dr. Christian Haas haben das Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechonolgien (KASTEL) auf dem Cebit Presse Preview vertreten.  Hierbei wurden neben den in KASTEL erarbeiteten Forschungsergebnissen der institutseigene Demonstrator zum privatsphärengerechten Smart Metering vorgestellt. Das Institut für Telematik wird auf der Cebit 2015 auf dem KIT Stand vertreten sein.

Internet of Everything
Neue Vorlesung: Internet of Everything

Ab dem Wintersemester 2014/2015 bieten wir die neue Vorlesung bzw. das neue Modul Internet of Everything an!

 
ErsteMail
Vor 30 Jahren: Ehemaliger Telematiker empfing erste E-Mail in Deutschland

Am 03.08.1984 hat Prof. Michael Rotert die erste E-Mail Deutschlands aus dem amerikanischen CSNET unter seiner Mailadresse rotert@germany empfangen. Zusammen mit Prof. Werner Zorn, der eine Kopie der Mail erhielt, schrieben sie damit vor 30 Jahren Informatik-Geschichte. Prof. Michael Rotert ist ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter des Institutes für Informatik.

Mehr zum Thema auf der Sonderseite der Fakultät für Informatik.

Promotion Sören Finster
Erfolgreiche Promotion: Sören Finster

Am 16.07. hat Sören Finster erfolgreich seine Doktorarbeit verteidigt. Bis auf Weiteres bleibt er als Postdoktor am Institut für Telematik. Der ganze Lehrstuhl gratuliert ihm zu diesem Anlass. 

 
Telematik-Alumni-Kolloquium

Mit dem Vortrag "Aufbau und Betrieb von Austauschpunkten im globalen Internet am  Beispiel DE-CIX, Frankfurt" von Prof. Michael Rotert wurde das Telematik-Alumni-Kolloquium am 04.07.2014 feierlich eröffnet. Das Institut für Telematik durfte zu diesem Abend zahlreiche Gäste und ehemalige Kollegen begrüßen.

Geändertes Telematik-Stammmodul und zwei neue Praktika

Wir strukturieren unser Lehrangebot um. Ab dem WS 2013/14 besteht das Telematik-Stammmodul aus einer 3 SWS (6 LP)-Telematik-Vorlesung. Die Übung entfällt.
Zusätzlich bieten wir mit "Protocol Engineering" und "Praxis der Telematik" zwei neue Praktika zu 4 bzw. 6 LP an. Nähere Infos finden Sie unter Studium und Lehre.