Lehrstuhl Prof. Zitterbart - Institut für Telematik

Anbindung einer smartcard-basierten Signatureinheit an das SESAM-Basissystem

  • Typ:Studienarbeit
  • Betreuer:Michael Conrad
  • Beschreibung

    Eines der Themengebieter des Internetökonomieprojektes SESAM ist der sichere Vertragsschluss im Internet. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der Anforderung nach der Sicherheit und Beweisbarkeit des Vertragsschlusses für die verschiedenen Vertragspartner. Um diese Anforderung zu erfüllen, werden digitale Signaturen eingesetzt, die eine ausreichende technische Sicherheit gewährleisten. Um auch die rechtliche Sicherheit zu erfüllen, dürfen jedoch nur smartcard-basierte Verfahren zum Einsatz kommen, die zusätzlich nur von einem zertifizierten Anbeiter (Tele-Sec, D-Trust oder ähn.) stammen müssen.

    Aufgabe

    Nach einer Einarbeitung in das SESAM-Basissystem, inbesondere der bereits vorhandenen Signaturkomponente muss evaluiert werden, wie eine smartcard-basiertes Signatureinheit integriert werden kann. Anschließend erfolgt die Implementierung des entsprechenden Moduls zur Anbindung der Signatureinheit. Durch entsprechende Tests muss die korrekte Funktionsweise des Softwaremoduls überprüft werden. Zum Abschluß erfolgt die Dokumentation der Arbeit und die Integration des erstellten Softwaremoduls in das Basissystem.

    Arbeitsumgebung

    Es steht eine Testumgebung im Institut für Telematik zur Verfügung, Kaffeemaschine und Gluck-o-Mat sind in Reichweite. Eine Einarbeitung in die verschiedenen Werkzeuge (ant, subversion, ...) erfolgt.

    Voraussetzungen

    Für die Durchführung der Studienarbeit sind Kenntnisse in objektorientierter Softmodellierung und -entwicklung notwendig. Als Programmiersprache kommt Java zum Einsatz. Von Vorteil wären Kenntnisse im Kryptographie und Linux.