Lehrstuhl Prof. Zitterbart - Institut für Telematik

Energiebewusste Middleware für ein mobiles Grid

  • Typ:Studien-/Bachelor-Arbeit
  • Betreuer:Jochen Furthmüller, Oliver P. Waldhorst
  • Bearbeiter:Stefan Becker
  • Beschreibung

    Die gemeinsame Nutzung von Ressourcen eröffnet neue Einsatzmöglichkeiten für mobile Geräte. Beispielsweise könnten Touristen Fotos für andere zugänglich machen, Bilder mit vom Grid bereitgestellten Ortsangaben versehen, Rechenleistung und Kommunikationskapazitäten Dritter verwenden um die Bilder weiterzuverarbeiten. Im Rahmen des CoMoGriP-Projektes wird untersucht, wie es gelingen kann, mit mobilen Geräten ein solches Grid zu bauen. Es gilt, die Hemmschwelle für Dienstgeber möglichst gering zu halten. Darum soll die verwendete Middleware die Möglichkeit bieten, die für Grid-Dienste aufzuwendende Menge an Energie zu definieren und zu beschränken und Grid-Dienste anhand der Energiekosten auszuwählen. Für eine solche energiebewusste Middleware soll ein Prototyp entworfen und entwickelt werden.

    Aufgabe

    Nach einer Einarbeitung erfolgt die Analyse der Anforderungen die an eine energiebewusste Middleware für ein mobiles Grid gestellt werden. Es soll untersucht werden, welche Metriken geeignet sind, um Dienste hinsichtlich Energie zu bewerten und auszuwählen. Die Ergebnisse dieser Analyse sollen Eingang finden in die Implementierung des Prototyps auf einem mobilen Gerät (Nokia 770). Die Implementierung soll auf OSGi Service Platform basieren und in der Programmiersprache JAVA vollzogen werden. Zum Abschluss erfolgt die Dokumentation und Präsentation der Arbeit.

    Arbeitsumgebung

    Java, Netbeans oder Eclipse, erstklassige Anbindung an hervorragende Kaffee-Infrastruktur

    Voraussetzungen

    Kenntnisse in objektorientierter Softwaremodellierung und -entwicklung (JAVA)